http://fantasy-meets-reality.blogspot.de/p/blog-page.html

2015-01-01

let it snow






Und da war's -
2015.
Ich könnte beginnnen, so zu reden, wie Großmütter, wenn sie dich anschauen. "Wo ist die Zeit hin?" Aber irgendwie schaue ich mich selbst so an und sage dasselbe. Wo ist die Zeit hin? Wann bin ich so halb-erwachsen geworden, wie ich bin?
(Ich mag Silvester und Neujahr nicht. Es ist eine Zeit, wo ich viel zu viel nachdenke - nicht über Vorsätze, da ich die eh nie einbehalte, sondern über das letzte und kommende Jahr, Veränderungen, Wünsche, Erfolge und Misserfolge. Dennoch: ich wünsche euch ein frohes neues Jahr!)
Endlich wieder ordentlicher Schnee und Fotoparadiese. Ich würde lügen, wenn ich sagen würde, ich fände das nicht im Geringsten schön.
Und irgendwie ist da über die Hälfte der Ferien verstrichen, ohne, dass ich wirklich etwas geschafft habe, was ich hatte schaffen wollen. Aber so ist es doch immer, oder?

2015 - I could start talking like my grandma and wonder where time has gone.
(I do not like new years. I'm thinking to much those days - not about resolutions, but about the last and comming year, changes, wishes ... Still, I wish you all a happy new year!)
Finally, there's lying lots of snow. I would lie if I say I didn't see any of its beauty.
Over the half of my break has passed and I didn't do anything I wanted to. But it is always like that, isn't it?

2014-12-18

Christmas Markets












Es gibt mich noch. Irgendwo da draußen. Irgendwo mit schlechtem Gewissen. Ich verspreche mir jedes Mal, endlich wieder öfter zu posten, aber … Schule ging in den letzten Wochen leider wieder vor. Ich hatte viel zu tun, Klausuren zu schreiben, die Seminararbeit zu präsentieren, so viel, dass ich nichts von einem Weihnachtsgefühl mitbekommen habe. Sechs Tage habe ich noch (und noch eine Klausur) – mal schauen, ob es etwas wird. Dieses Jahr habe ich es immerhin geschafft, noch vor dem dreiundzwanzigsten Dezember auf den Christkindlmarkt zu kommen – auch in gewisser Weise gezwungenermaßen, da mein Fotografielehrer sich ausgedacht hat, dass wir ja noch nachmittags Zusatzstunden machen könnten – aber wirklich verübeln kann ich es ihm nicht. So bin ich endlich mal wieder zum Fotografieren gekommen.


I’m back and I feel so bad for not having posted for such a long time. Every time I promise myself to get more active, but … School was more important in the past weeks. I had a lot to do, I had many tests, so that I didn’t get any of the Christmas feeling. Well, I still have six days left, hopefully I’ll get some! At least I managed to get on the Christmas market before the 23rd of December this years, also not voluntarily in some way because my photography teacher came up with the idea to do extra lessons in the afternoon – but I can not really blame him for it. So I could take some photos again.

2014-11-09

these november days


sweater: defshop, jeans: topshop, boots: Timberland, ring: forever21, jacket: Bershka





Kennt ihr das? Diese De-Motivation. Dieses Gefühl, sich zu nichts aufraffen zu können. So ging es mir die letzten Wochen, zumindest, was diesen Blog betrifft. Zu viele Bilder, zu wenig Zeit, die zu bearbeiten, zu viele Dinge, die ich euch zeigen wollte, und dann letztendlich keine mehr - jetzt konnte ich mich immerhin wieder aufraffen, nach einem viel zu kurzen Wochenende, zu viel komplizierter Physik, einer anstrengenden Woche (aber hey, die Seminararbeit ist weg!), ekelhaftem Novemberwetter (ich werde nicht beginnen, mich wie jedes Jahr über den Monat zu beschweren, ändern kann man es eh nicht).

Herbst und Winter haben immerhin etwas schönes an sich, und das ist die Mode - aus so vielen Lagen, schönen Pullovern kann man doch um einiges mehr machen als aus einem Kleid allein - und lange Shoppingnachmittage können dadurch noch erfolgreicher werden, egal, ob zu Hause (was gibt es schöneres als Internetshopping, Tee und Schokolade?) oder in der verregneten, kalten Stadt. Meinen Pullover habe ich auch an einem dieser gemütlichen Nachmittage erstanden - vielleicht findet ihr hier auch etwas.